Event

Zarko Aleksic: Homunculus. States of Mind

Ausgehend von Jonas Mekas’ Tagebuchfilm und James Joyces Methode des Bewusstseinsstroms im Roman entspannt sich das Langzeitprojekt »Homunculus« vor einem von den Neurowissenschaftlern António Damásio und V.S. Ramachandran geprägten philosophischen Hintergrund. Der Künstler geht bei der Entwicklung des autobiografischen Ich fragmentarisch und sequentiell vor. Das täglich wachsende Archiv umfasst heute mehr als 3.000 audiovisuelle Sequenzen von drei bis 30 Sekunden Länge.


Share your selection:
Add event to selection