Event

,Matthias‘ tanzt. Salzburger Tresterer on stage

„Tresterersie“ nennt Thomas Hörl seine Auseinandersetzung mit dem Pinzgauer Perchtentanz. Er interpretiert Foto-, Film- und Tonaufzeichnungen, die 1898 bis 1939 mit Matthias Eder als Vorpercht entstanden, aus künstlerischer Sicht. So entsteht eine bühnenartige Installation, die den Tanz an neue soziale, zeitliche und kulturelle Orte transferiert. Das Publikum ist eingeladen, zu DJ-Bearbeitungen der Tonaufnahmen (Cherry Sunkist, das_em) zu tanzen. Eingebettet ist die „Tresterersie“ in die Dokumentation der Entwicklungsgeschichte des Brauches mit Originalkostümen. So eröffnen sich drei Zugänge, die das Trestern als kreatives Gestalten, als statisches Bewahren und identifikatorisches Bewerten sowie als Ort des Sezierens verorten.

In Kooperation mit dem Salzburger Landesinstitut für Volkskunde und dem Verein zur Förderung des Salzburger Landesinstitutes für Volkskunde.

  1. Nov. 2016–12. Feb. 2017

Share your selection:
Add event to selection