Event

Führung: Besichtigung der Arbeit Der Beobachter von Golif

golif

Die Verortung der Grenzen des Menschlichen und die Möglichkeit der Überschreitung durch Technik sind erklärter Gegenstand des Transhumanismus. Auch Golif (www.golif.net) widmet sich dem Spiel mit den erweiternden Möglichkeiten und Grenzen des Menschlichen, indem er den Kontext der Beobachtung zum Inhalt seiner Arbeit erklärt: So handelt es sich beim „Beobachter“ um eine für den Künstler zunächst typische Darstellung eines männlichen Gesichts. Der Bruch erscheint durch die schiere Dimension der Arbeit, die sich auf eine urbane Freifläche von mehr als 25.000 Quadratmetern erstreckt. So überschreitet „Der Beobachter“ einerseits das gewohnte Format der Streetart und fragt in seiner Überschreitung gleichzeitig nach den unmittelbaren Grenzen des Menschlichen.

Freigelände Neu Marx, Karl-Farkas-Gasse 18, 1030 Wien


Share your selection:
Add event to selection