Event

Eyes On-Talk: This Beast Called Beauty

Wie wird in der zeitgenössischen Fotografie mit dem Thema Schönheit umgegangen? Welcher Begriff von Schönheit ist in der Kunst gerade noch oder schon nicht mehr aktuell? Wie wird mit Mitteln der Fotografie Kritik am jeweils vorherrschenden Konzept von Schönheit geübt?

Unter dem Titel »This Beast Called Beauty« wird dieser so fraktale Begriff von Schönheit diskutiert, der sowohl in Kunstgeschichte und Philosophie als auch in der künstlerischen und gesellschaftlichen Praxis schwer zu fassen ist. Nicht nur stehen einander verschiedenste theoretische Positionen, Ästhetiken und künstlerische Arbeitsweisen gegenüber; auch der Rückbezug auf das etwa in Produktwerbung, Markenkommunikation und Fashion-Fotografie aktuell dominierende Konzept von Schönheit ist keineswegs einheitlich.
Dieser Talk verhandelt »Seeking Beauty«, das Motto der diesjährigen VIENNA ART WEEK, anhand konkreter fotokünstlerischer Projekte, die im Rahmen von »Eyes On – Monat der Fotografie Wien« 2016 gezeigt werden. Unterschiedliche Positionen zur Aktfotografie aus der von Elsa Okazaki kuratierten Ausstellung »Nu Nudes« (Text: Magdalena Vukovic´ ) stehen der Auseinandersetzung mit dem Spannungsfeld von Tabuisierung und sexuellen Fantasien in dem Projekt »Palms & Penguins« der Fotografin Ursula Röck gegenüber. Mechanismen von Wahrnehmung und Erinnerung reflektiert die Arbeit »Extended Landscapes/Temporary Promises« von Christiane Peschek und Gianmaria Gava, während im Projekt »Wieso?« die Fotografinnen Gerlinde Gorla und Gabriele Koch durch die akribische Re-Inszenierung von Modefotografien deren Irrealität dekonstruieren.

Es diskutieren: Gabriela Koch, Christiane Peschek, Ursula Röck, Magdalena Vukovic´
Moderation: Andreas J. Hirsch


Share your selection:
Add event to selection